Hy Leute

HANF ist Kultur – seit Jahrtausenden
Hanf ist seit fast 3000 Jahren in China und Europa nicht nur als Droge, sondern auch als Heilmittel bekannt, was heute z.B. im Bereich der Schmerztherapie wieder diskutiert wird – auch bei uns in Tirol. Daß es früher ohne Hanf kaum Schiffe auf den Meeren gegeben hätte, mag eher Nostalgiker interessieren, auch Kleidung war vor der Nutzung der Baumwolle meist aus Hanf, und wie viele Bücher wären ohne das aus Hanf gewonnene Papier ungedruckt geblieben! Selbst Autos und Treibstoff wurden aus Hanf erzeugt. Eine andere Geschichte ist die jahrtausendealte Nutzung des Hanf als rituelle Droge. Erst die amerikanische Leistungsgesellschaft der Dreißigerjahre des vorigen Jahrhunderts machte das „Cannabis“ zum inzwischen weltweit verbotenen individuellen „Rauschgift“. In Österreich steht der Besitz selbst kleinster Mengen drogenfähigen Hanfs unter Strafandrohung. Doch es gibt auch hier Bestrebungen zur Legalisierung eines maßvollen Umgangs mit Hanf, nicht nur im Drogenbereich, sondern vor allem in der medizinischen Therapie.

In Österreich regelt das Suchtmittelgesetz (SMG) den Umgang mit so genannten Suchtgiften, psychotropen Stoffen und Vorläuferstoffen. Das Suchtmittelgesetz bezieht sich wiederum auf die „Einzige Suchtgiftkonvention von New York“ von 1961 und das „Wiener Übereinkommen der Vereinten Nationen“.
Obwohl wissenschaftlich schon bestätigt wurde, dass durch Cannabisprodukte keine körperliche Abhängigkeit entstehen kann (und alle neuen Studien auch deren relative Harmlosigkeit in anderen Bereichen belegen), unterliegt die Cannabispflanze den Regelungen des Suchtmittelgesetzes. Nach der „Einzigen Suchtgiftkonvention“ (Single Convention of Narcotic Drugs/1961) und dem Suchtmittelgesetz unterliegt die Cannabispflanze den Beschränkungen für Suchtgifte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s