Outdoor Growing – was du wissen musst

outdoor1Cannabis outdoor anbauen kann dir wirklich MASSIVE Ernten bringen (manche Pflanzen, Sativa, können bis zu 6 Meter hoch werden), jedoch kann es auch (abhängig von deinem Grow Areal) ein ziemlich hohes Risiko sein. Natürliches Sonnenlicht und Frischluft wirken oft Wunder für deine Cannabis Pflanzen.

Solltest du tatsächlich ein geeignetes Growing Areal in der Nähe haben, lassen sich die anderen Risiken tatsächlich in den Griff kriegen.


 


 

Arten von Outdoor Growing
LEGEND_20170526_210143
P O P P -1 WOCHE TESTEN

Es gibt zwei verschiedene Arten von Outdoor Growing Methoden: Das „normale“ Outdoor Growing und das Guerilla Outdoor Growing. Der Unterschied zwischen diesen beiden Methoden ist folgender:
•Bei der „normalen“ Methode baut man Cannabis auf seinem eigenen Grundstück an. Somit ist die Chance, dass deine Marihuana Pflanzen von Dieben oder anderen Leuten entdeckt werden, sehr gering – vorausgesetzt du hast einen hohen Zaun.
•Beim Guerilla Growing baut man Cannabis auf öffentlichem Grund an (meistens irgendwo in der Wildnis). Somit wird man nicht in Verbindung mit dem Cannabis gebracht, wenn mal die Pflanzen entdeckt werden. Bei dieser Variante sollte man immer ein Alibi haben, warum man sich “zufällig” in der Nähe aufhält, z.B. eine Angel mit Fischerlizenz oder ein Pilzbuch.

Vor- und Nachteile von Outdoor Growing

Das coole am Outdoor Marihuana Anbau ist, dass du einen Haufen Geld sparen kannst, da weder künstliches Licht noch ein Abluftsystem oder sonst outdoor 1irgendetwas benötigt wird. Das alles übernimmt die Natur für dich!

Und da du sehr groß wachsende Sativa Pflanzen nehmen kannst, ist der Ertrag pro Quadratmeter um ein Vielfaches höher, als beim Indoor Growing.

Jedoch: Verschiedenste Tiere und Insekten, wie zum Beispiel Wildschweine, Rehe oder Käfer, werden möglicherweise versuchen deine Cannabis Pflanzen zu essen. Und auch so mancher Langfinger könnte sich freuen, wenn er deine Pflänzchen entdeckt

Auch das Wetter kann dir einen Strich durch die Rechnung machen. Starker Wind, Regen oder Hagel können deine Ernte zerstören. Auch Schimmel sowie Pflanzenschutzmittel aus der Umgebung sind outdoor oft ein größeres Problem als indoor.


LEGEND_20170518_065112

PoPP 1 WOCHE kostenlos TESTEN


Vergleichs-Indoor Growing:
Outdoor
PlusNiedrige Einstiegskosten
PlusSehr viel Platz
PlusWeniger Pflege & Arbeit
PlusExtrem große Erträge möglich

 

 Minusmaximal ein Grow pro Jahr
Minuskönnte von Fremden gefunden werden
MinusGefahr durch wilde Tiere
MinusSchädlingsbefall möglich
MinusGefahr durch Witterungsbedingungen

 

Indoor
Plus  4-5 Grows pro Jahr möglich
Plus  Optimale Lichtversorgung
Plus  Kein Zugang für Dritte
Plus  Weniger Schädlinge
Plus  Unabhängig von Wetter oder Jahreszeit

 

Minus   Hohe Anschaffungskosten
Minus  Geruch muss gefiltert werden
Minus  hoher Zeitaufwand
Minus  Erfordert Vorsicht (bei Besuch etc)

 

Falls du dir nicht sicher bist, ob dein Klima zum Cannabis anbauen geeignet ist, dann musst du dir keine Sorgen machen:

Im gesamten deutschsprachigen Raum, das heißt Deutschland, Österreich und in der Schweiz kann man von den klimatischen Bedingungen her ohne größere Probleme Marihuana outdoor anbauen. Falls du irgendwo weiter oben in den Alpen lebst, oder weiter im Norden des deutschsprachigen Raum, kannst du dir ja eine extra dafür gezüchtete Sorte bestellen.

Geeignete Hanfsamen für Outdoor Growing

 

 

 

 

Pflanzenhöhe Klein:

Aurora Indica

Blue Mystic

Northern Light

Short Rider

Pflanzenhöhe Mittel:

AK48

Blackjack

Ice

Kaya Gold

Pflanzenhöhe Hoch:

Hawaii Maui Waui

Jock Horror

Urban Poison

In den Nachteilen habe wir bereits Schimmel und Pflanzenschutzmittel erwähnt. Diese stellen eine starke Gefahr für deine Pflanzen dar, die du allerdings umgehen kannst:

  • Dazu ist es äußerst wichtig speziell für Outdoor Growing gezüchtete Cannabis Seeds zu kaufen!

outdoor 2Du darfst auf keinem Fall bei den Hanfsamen sparen. Denn allzu oft kommt es vor, dass von ihnen nur ein Bruchteil zur Keimung schafft – und selbst diese Keime sich dann zu schwachen Pflanzen entwickeln, die durch die äußerem Einflüsse mit hoher Wahrscheinlichkeit verkümmern werden.

Wenn du zum ersten Mal Outdoor Cannabis anbaust, dann solltest du ein paar verschiedene Sorten ausprobieren, um ein Gefühl zu bekommen, welcher Marihuana Strain für dich und dein Klima am besten geeignet ist.

Wenn du in deinem eigenen Garten Marihuana anbaust, solltest du keine Sativa-Sorten anbauen, da diese normalerweise sehr hoch wachsen und somit schwerer vor unerwünschten Augen geschützt werden können.

Was muss ich beim Outdoor Growing beachten?

Um eine hohe Keimungsrate zu erzielen solltest du die Cannabis Samen nicht direkt in die Erde einpflanzen, sondern z.B. mit Hilfe zwei Taschentüchern zum Keimen bringen.

Tipps zum Outdoor Growing
  • Nachdem der erste kleine weiße Faden aus den Samen sichtbar wird, solltest du die Cannabis Samen in kleine Töpfe einsetzen und ein paar Wochen, bis die Hanfpflanze bereits zwei große „erwachsene“ Blätter besitzt, draußen wachsen lassen.
  • Außerdem solltest du rund um deinen Growplatz einen Zaun aufstellen, um wilde Tiere davon abzuhalten deine Babys zu fressen, zu zerstampfen, etc.
  • Des Weiteren musst du mindestens ein Mal pro Woche zu deinen Pflanzen nach dem Rechten schauen, wenn es jedoch sehr heiß ist und wenig regnet kann es auch vorkommen, ein Mal pro Tag zu deinem Growplatz gehen zu müssen um die Cannabis Pflanzen zu gießen! (Ja)
  • Selbstverständlich sollte dein Growplatz so gut wie möglich vor fremden Augen (und Nasen ;D) sicher sein

 

Wo du Samen online kaufen Kannst:

Sensi Seed Bank

Weed Seed Shop

Azarius Seedshop

Nirvana Shop



 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s